<199812171914.UAA06290@binky.de.uu.net> Thu, 17 Dec 1998 20:11:27 +0100 Galilei postmaster <postmaster@galilei.m.eunet.de> Galilei Software

Marktübersicht Krankenhausinformationssysteme

Fragebogen: FiBu, Controlling und Auswertungen

Dr. med. Jörg M. Sigle


Bitte informieren Sie uns über diesen Fragebögen über die Möglichkeiten der von Ihnen beschriebenen Software-Produkte in den Bereichen Controlling und Auswertungen.
Welche Applikationen mit welchen Funktionalitäten möchten Sie jetzt beschreiben?
Bezeichnungen beschriebener Bausteine fremder Anbieter:
(z.B. MS Windows Calculator, MS Windows Outlook)
Bezeichnungen eigener Bausteine:
(z.B. Mühlberger KIS Fantastico 2000: Patientenaufnahme, Magrathea: Timebase)

Finanzbuchhaltung

Kosten lassen sich nach Organisationsbereichen aufschlüsseln
Einnahmen lassen sich nach Organisationsbereichen aufschlüsseln
Nutzen als in frei definierbarem Datenfeld erfaßte Größe läßt sich nach Organisationsbereichen aufschlüsseln
Konten sind frei definierbar
Analytische Unterkonten lassen sich vorab definieren und automatisch oder manuell bebuchen

Auftrennbarkeit von Prozessen wir Belegeingabe (Hilfskraft) und tatsächlicher Buchung (Buchhalter)
Nahtlose Integration mit Dokumentenarchivierungssystem mit Zugriff auf gescannte Belege

Steuerung über Funktionstasten möglich
Steuerung über Textkommandos möglich
Reihenfolge variabel, Abkürzungen möglich
Steuerung über Menüs möglich
Steuerung über graphische Oberfläche möglich
Farbliche Unterscheidung von Eingabefeldern und Beschriftung
Farbliche Unterscheidung weiterer Anzeigen
Ausnutzung der grafischen Oberfläche: grafische Visualisierung von Prozessen
Ausnutzung der grafischen Oberfläche: grafische Visualisierung von Analysen
Ausnutzung der grafischen Oberfläche: Nutzung erweiterter Darstellungsflächen gegenüber z.B. AS/400 Textterminal

Unterstützung von Workflow-Orientiertem Stapelbetrieb (z.B.: erst 100 Belege einscanne/eingeben, dann alle offenen Belege buchen, Aufbewahrung von unklaren Belegen für Rückfragen usw.)
Interne Verwaltung eines Belegstatus/Buchungsstatus

Verwaltung von Listen für:
Kreditoren
Debitoren
Banken
Externe Konten
Interne Konten

Sichtbarer Funktionsumfang je nach Anwenderqualifikation und Autorisierung konfigurierbar

Automatische regelmäßige Buchungen und Anweisungen
Unterstützung von Electronic Banking oder Datenträgeraustausch mit der Bank
Unterstützung von Datenträgeraustausch mit Steuerberater/Buchprüfer

Sonstiges:


Controlling

Kosten lassen sich nach Organisationsbereichen aufschlüsseln
Kosten lassen sich nach Zeit aufschlüsseln
Einnahmen lassen sich nach Organisationsbereichen aufschlüsseln
Einnahmen lassen sich nach Zeit aufschlüsseln
Nutzen als in frei definierbarem Datenfeld erfaßte Größe läßt sich nach Organisationsbereichen aufschlüsseln
Nutzen als in frei definierbarem Datenfeld erfaßte Größe läßt sich nach Zeit aufschlüsseln
Beliebige Elemente aus der Datenbank lassen sich mit Analyse-Werkzeugen verarbeiten
Beliebige Elemente aus der Datenbank lassen sich mit Analyse-Werkzeugen mathematisch verknüpfen und darstellen
Nach Organisationsbereichen und Zeit aufgeschlüsselte gegenüberstellende Darstellung von...
Kosten,
Einnahmen,
Nutzen und
weiteren beliebigen Elementen aus der Datenbank
Parameter für Analysen lassen sich interaktiv festlegen
Grafische Darstellung der Analysenergebnisse
Interaktive Drill-Down-Analyse
Interaktive Drill-Down-Analyse direkt per Maus in der grafischen Anzeig
Vordefinierbare Analysen auf Abruf verfügbar
Vorlagen für vordefinierte Analysen sind vom Anwender erstellbar
Automatische laufende Überwachung von Parametern mit Generierung von Warnungen bei Überschreiten von Grenzwerten
Parameter für automatische laufende Überwachung sind vom Anwender definierbar

Vorausberechnung für erwartete Liquidität zu einem definierbaren Zeitpunkt

Vordefinierte Analysen lassen sich automatisch ans HTML-Intranet weiterleiten

Details (optional):


Medizinischer Bereich

Auswertungen, die sich anfertigen lassen:

Überblick über die Leistungs-/Aufwands-Vergütungsbilanz individueller Patienten
Überblick über die Leistungs-/Aufwands-Vergütungsbilanz definierbarer Patientengruppen oder Patiententypen
Überblick über die Leistungs-/Aufwands-Vergütungsbilanz verschiedener Mitarbeiter
Überblick über die Leistungs-/Aufwands-Vergütungsbilanz verschiedener Arbeitsbereiche
Überblick über die Leistungs-/Aufwands-Vergütungsbilanz verschiedener Stationen
Überblick über die Leistungs-/Aufwands-Vergütungsbilanz verschiedener Abteilungen
Überblick über die Leistungs-/Aufwands-Vergütungsbilanz verschiedener Leistungspakete oder Einzelprodukte (z.B. Standard-Diagnostik-und-Therapiepakete)
Überblick über die Leistungs-/Aufwands-Vergütungsbilanz verschiedener Einweiser
Überblick über die Leistungs-/Aufwands-Vergütungsbilanz verschiedener Kostenträger
Für Statistiken können erfolgte Zahlungen, Kosten durch Zahlungsverzug usw. berücksichtigt werden; d.h.: FiBu-Daten können einbezogen werden.
Anwenderdefinierbare Statistiken

Details (optional):


Hotelbereich

Auswertungen, die sich anfertigen lassen:

Zimmerbelegungsplan
Auslastung
Kostenrechnungen für einzelne Patienten
Kostenrechnungen für definierbare Patiententypen oder Patientengruppen

Details (optional):


Apotheke / Medizinisches Materiallager

Auswertungen, die sich anfertigen lassen:

Lagerbestand
Lagerbestand untergliedert nach Lagerorten
Lager: Einkaufsvorschläge
Verbrauch an definierbarem Material von Einzelpatienten
Verbrauch an definierbarem Material von Patiententypen oder Patientengruppen
Kostenrechnungen für einzelne Patienten oder Patiententypen
Kostenrechnungen für definierbare Patiententypen oder Patientengruppen

Details (optional):


Küche

Auswertungen, die sich anfertigen lassen:

Lagerbestand
Lagerbestand untergliedert nach Lagerorten
Lager: Einkaufsvorschläge
Essenspläne
Diätpläne
Kalorienverbrauch von Einzelpatienten
Kalorienverbrauch definierter Patiententypen oder Patientengruppen
Kostenrechnungen für einzelne Patienten oder Patiententypen
Kostenrechnungen für definierbare Patiententypen oder Patientengruppen

Details (optional):



Marktübersicht Krankenhausinformationssysteme
Inhalte und HTML-Seiten 18.10.1998 Dr. med. Jörg M. Sigle
> Homepage des Autors - Lebensqualitäts-Recorder <
> Feedback <